Werner Kienle assistiert Alain Merkli ab August als „Eis“-Trainer

Vor zweieinhalb Wochen hat Nicolas Fürer seinen Rücktritt zum Saisonende erklärt. Ersetzen wird ihn der bisherige D-Juniorentrainer Werner Kienle.

Der Vorstand des Sportclubs Zollikon hat sich entschieden, auch in der kommenden Spielzeit auf eine interne Lösung an der Spitze der 1. Mannschaft zu setzen: Nach dem Rücktritt von Nicolas Fürer wird der bisherige D-Juniorentrainer Werner Kienle das Team gemeinsam mit Alain Merkli führen. Der 47-jährige Kienle wird nebenher auch die C-Junioren betreuen.

„Für mich stellt die Verpflichtung von Werner die beste Lösung dar“, sagt Alain Merkli, der die Verantwortung für die 1. Mannschaft seit Sommer 2010 mit Nicolas Fürer geteilt hatte. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm.“ SCZ-Präsident Andreas „Tresi“ Roca verlieh seiner Überzeugung Ausdruck, dass das Fanionteam in der 3. Liga auch unter neuer Führung erfolgreich sein werde. „Zudem bin ich sehr froh, dass uns Werner auch weiterhin im Juniorenbereich unterstützen wird.“

Kienle feierte mit seinen Da-Junioren gestern Dienstagabend einen grossen Erfolg: Nach dem deutlichen 13:0-Erfolg vom Wochenende (gegen den FC Wallisellen) gewannen die jungen Fussballer gegen den SV Höngg 5:1 und übernahmen – just zum Saisonende – die Tabellenspitze. Zwanzig Punkte aus zehn Spielen genügten dem besten D-Juniorenteam, um sich vor dem punktgleichen FC Embrach den Meistertitel in ihrer Gruppe der 1. Stärkeklasse zu sichern. Der SCZ gratuliert seinen Nachwuchsfussballern herzlich und hofft, dass Werner Kienle auch in Zukunft so erfolgreich agiert – im Jugend- und neu auch im Aktivbereich. (dbü)