Teamfoto 1. Mannschaft zugeschnitten

1. Mannschaft: 17-Jähriger schiesst Zollikon zum 1:0-Sieg gegen Oetwil am See

Das Team von Trainer Christian Stengele bezwingt den FC Oetwil am See in der 3. Liga 1:0. Den einzigen Treffer erzielt A-Junior Baran Mermer drei Minuten vor Schluss.

Von Dennis Bühler und Severin Oechslin

Baran Mermer blickt auf ereignisreiche Wochen voller Premieren zurück: Im Spiel gegen den FC Fällanden am 10. September wurde der 17-Jährige erstmals in der 1. Mannschaft des Sportclubs Zollikon eingesetzt und traf dreissig Sekunden nach seiner Einwechslung gleich zum zwischenzeitlichen 1:1 (das Spiel ging letztlich 1:2 verloren); zwei Wochen später erhielt er im Derby gegen den FC Küsnacht von Trainer Christian Stengele erstmals von Beginn an das Vertrauen; und am Sonntag schoss er seine Mannschaft gegen den FC Oetwil am See nun erstmals zum Sieg.

Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit hatte Mermer seinen grossen Auftritt: Stürmer Andrea Schärer dribbelte der Seitenlinie entlang und überliess den Ball Aussenverteidiger Conan O’Brien, der ihn hinterlaufen hatte und unbedrängt zum Flanken kam. Mermer verwertete die Hereingabe auf sehenswerte Art und Weise: Aus gut zehn Metern spedierte er den Ball mittels Volley ins Lattenkreuz.

Auch Glarner hat den Sprung geschafft

Der Sieg Zollikons war verdient, hatte Oetwil doch während der gesamten 90 Minuten kaum eine Torchance verzeichnen können. In einem hektischen Spiel, das von technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt war, hatte aber auch Zollikon nicht viele klare Gelegenheiten. Eine erste Chance vergab mit Calvin Glarner nach fünf Minuten ein weiterer Zolliker A-Junior, der in dieser Saison den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft hat und mit einer starken Leistung aufwartete. Oetwils Goalie Paulo Da Costa parierte seinen Schuss von der Strafraumgrenze allerdings souverän.

In der 20. Minute schoss SCZ-Abwehrchef Jure Mioc den Ball im Anschluss an einen Eckstoss Richtung Oetwiler Gehäuse, auf der Torlinie aber vermochte ein Verteidiger der Gäste für den geschlagenen Goalie zu retten. Ansonsten waren Torchancen in der ersten Halbzeit Mangelware. Und auch nach dem Seitenwechsel blieben sie aus – bis Mermer kam und seinen perfekten Monat mit seinem zweiten 3.-Liga-Tor krönte.

Stengele will weitere Junioren einbauen

Trainer Stengele war vor allem mit der Leistung seiner jungen Spieler zufrieden: «Baran Mermer und Calvin Glarner sowie Rückkehrer Conan O’Brien entwickelten sich in letzter Zeit ausgezeichnet», sagte er. Bis zur Winterpause wolle er mit dem am Sonntag in der Nachspielzeit eingewechselten Dimitri Schmid sowie dem derzeit noch rekonvaleszenten Jesper Montezin zwei weitere A-Junioren ins Team einbauen.

Dank der drei Punkte gegen Oetwil ist der SCZ nun im gesicherten Tabellenmittelfeld klassiert. «Ich bin froh, dass wir uns mit den zwei Siegen gegen Küsnacht und Oetwil etwas Luft verschafft haben», so Stengele. Nun folgen zwei Partien gegen starke Gegner: Am kommenden Sonntag in Meilen, eine Woche später in Witikon. Stengele gelassen: «Es muss unser Ziel sein, auch gegen diese Gegner Punkte zu sammeln und in der Tabelle nicht nach hinten abzurutschen.»

Telegramm

SC Zollikon – FC Oetwil am See 1:0 (0:0).

Riet, 70 Zuschauer.

Tor: 88. Mermer 1:0.

SCZ: Salih; O’Brien, Mioc, De Nard, Bühlmann; Dugandzic; Glarner (70. Oettli), Felder, Oettli (30. Rämi, 91. Schmid), Lionzo (65. Mermer); A. Schärer.

FCOaS: Da Costa; Krebser, Da Silva, Huber, Zaugg; Almeida; Pereira, Matoshi, De Paola, Coutinho; Mazzotti.

Bemerkungen: Gelbe Karte gegen De Nard (Foulspiel). SCZ ohne Spalinger (Beruf), Gubler (als Trainer der A-Junioren im Einsatz) sowie Camichel, Fuchs, Martin, Montezin und Oechslin (alle verletzt). Beim SCZ nicht eingesetzt: Landolt.