Da_3

Da-Junioren: Grössennachteile durch verfeinerte Technik ausgeglichen

Nachdem wir die Herbstrunde in der Elite-Gruppe abgeschlossen hatten, fokussierten wir uns wie geplant auf die Hallensaison, während der wir die Farben des SC Zollikon bei nicht weniger als neun Hallenturnieren vertraten. Insgesamt konnten wir sehr gute Ergebnisse erzielen, auch wenn am Ende leider kein Turniersieg heraussprang.

Der Höhepunkt der Hallensaison war sicherlich die erfolgreiche Qualifikation in der «Road to Basel»-Serie, sprich: der inoffiziellen Schweizer Hallenmeisterschaft. In einem packenden Qualifikationsturnier kurz vor Weihnachten wuchsen unsere Jungs über sich hinaus und schafften die Qualifikation (siehe Bericht: http://www.sc-zollikon.ch/2018/12/18/da-junioren-qualifizieren-sich-fuer-schweizer-meisterschaften-in-basel/). Anfang März schlossen wir die Hallensaison mit eben diesem Finalturnier in Basel ab, bei dem wir uns gegen 40 starke Teams aus der ganzen Schweiz bis ins 1/8-Finale spielten und kämpften. Super!

Alle Kids gleichmässig gefördert

Da_1Nach zwei tollen Vorbereitungsturnieren im März bei den Nachbarn aus Küsnacht, wo wir einen 1. und einen 2. Platz erreicht hatten, machten wir uns selbstbewusst auf, um mit einem leicht veränderten und erneut verjüngten Kader wiederum in der Elite-Gruppe unsere Sporen abzuverdienen.

Unserem nachhaltigen Konzept, alle Kids gleichmässig zu fördern und auf mehreren Positionen weiterzuentwickeln, blieben wir treu – auch wenn wir dadurch im Vergleich zu anderen Teams, die stärkeren Spielern mehr Spielzeit einräumten und schwächere Spieler dadurch weniger förderten, sicherlich den einen oder anderen Punkt liegen liessen.

Pfingstturnier in Stuttgart als Höhepunkt

Den Saisonhöhepunkt des Teams erlebten wir unbestritten bei der Teilnahme am internationalen Turnier in Stuttgart über Pfingsten. Mit 17 Kids brachen wir am Freitagsabend auf und spielten uns in einem sehr gut besetzten 32er-Feld in sieben Spielen bis Sonntagabend auf einen tollen 10. Platz. Neben dem Teambuilding und der zusätzlichen Matchpraxis war es für die Kids sicherlich ein spannendes Erlebnis – mit anscheinend nicht allzu viel Schlaf in den Sechserzimmern…

In der Summe kann man zusammenfassen, dass wir unser internes Zwischenziel, in der Frühlingsrunde den 4. Platz der Elite zu erreichen, zwar um wenige Punkte verfehlten, jedoch das übergeordnete Ziel, 17 technisch gut bis sehr gut ausgebildete Jungs (+ 1 Mädchen) weiterzuentwickeln, als «erreicht» abhaken können.

Da_2Dies zeigt sich auch darin, dass sich nach dieser Saison mit Isabella, Kaito, Ryan, Thijs und Martino gleich vier Spieler und eine Spielerin dem FC Zürich anschliessen werden. Diesen Spielern möchten wir an dieser Stelle alles Gute wünschen und sie gerne daran erinnern, dass sie beim SC Zollikon jederzeit herzlich willkommen sind, falls es beim FC Zürich nicht (mehr) passen sollte.

Last but not least möchten wir uns bei den Eltern für die Unterstützung bedanken. Vor allem bei denen, die regelmässig als Fahrerinnen und Fahrer zur Verfügung standen, uns als Fans die Treue hielten oder sich anderweitig für das Team einsetzten.

Wenn wir an dieser Stelle einen Wunsch für die neue Saison – und dieser gilt wahrscheinlich für viele Teams und nicht nur für das Da – platzieren dürften, dann wäre dies eine gleichmässigere Verteilung der Unterstützung und vor allem eine grössere Fanbasis durch die Eltern. Wir Trainer fragten uns manchmal schon – etwa wenn bei Heimspielen das Gästeteam mehr Fans hatte als wir –, was es Wichtigeres geben kann, als seinem eigenen Kind beim Teamsport zuzuschauen und es darin zu bestärken.

In diesem Sinne hoffen wir auf eine grosse Begeisterung aller Kids und Eltern in der neuen Saison und wünschen allen Spielern alles Gute in ihren neuen Teams. 
Liebe Kids, zeigt euren neuen Trainern und Mitspielern, was ihr könnt und was ihr gelernt habt! Ihr braucht euch nicht zu verstecken… und wir werden sicherlich ein Auge auf Euch haben. 😉

Alessandro Barizzi, Alex Kettenbach, & Daniel Hollenstein