IMG_6491

B-Junioren: Im spannenden Abstiegskampf wuchsen unsere Toptalente über sich hinaus

In einer ausserordentlich spannenden Promotion-Gruppe mussten die B-Junioren des SC Zollikon lange gegen den Abstieg kämpfen. Erst am allerletzten Spieltag sicherten sie sich den Klassenerhalt.

Im Winter trafen wir uns ein- bis zweimal pro Woche in der Turnhalle und spielten grösstenteils das Kult-Spiel «Mattenfussball». Obwohl die Jungs total unfair und dreckig spielten – sie verbündeten sich und spielten fast ausschliesslich gegen die Trainer –, war es einmal mehr das Trainerduo Lionzo/Hermida, welches die meisten Siege einfahren konnte.

NetzMan muss aber schon zugeben, dass die Jungs beim Mattenfussball teilweise wirklich glänzten. Sie spielen dieses Spiel mit so viel Selbstvertrauen, dass wir uns gar überlegten, auf dem Riet hinter den Toren Matten zu platzieren. Vor allem Paco, der «Cristiano Ronaldo/Lionel Messi des Mattenfussballs», blühte in der Halle so richtig auf! Wir freuen uns schon jetzt auf die legendären Mattenfussball-Battles im Winter 2019/2020. Und Jungs… bitte Netzli nöd vergässe!

Viele Punkte liegen gelassen

Die Rückrunde verlief leider nicht wirklich nach Wunsch und vor allem in der ersten Saisonhälfte wurden viele Punkte liegen gelassen: Nach sieben von elf Spieltagen hatten wir lediglich 8 Punkte auf dem Konto. Zum Glück konnten wir drei der letzten vier Spiele für uns entscheiden und die Saison somit in einer unglaublich engen Gruppe (siehe Bild links) auf dem 5. Platz beenden. Wir haben ein paar Rückrunden-Highlights für euch herausgepickt:

34872144-540d-457a-902d-34a151dbb42c

***

FC Buchs-Dällikon – SC Zollikon 0:3

Nach einem 3:3 gegen Regensdorf und einer bitteren 1:3 Niederlage gegen den FC Zürich-Affoltern standen wir schon am dritten Spieltag mächtig unter Druck. Es folgte das Auswärtsspiel beim FC Buchs-Dällikon: Mittwochabend, eineinhalb Stunden Reisezeit, Regen, Kälte und ein ganz bissiger Gegner, der ebenfalls den ersten Saisonsieg einfahren wollte. Es war gewiss kein einfaches Spiel, aber unsere Jungs lieferten ab! Der Sieg und das gemeinsame Abendessen im McDonalds Regensdorf entschädigten für alles.

SC Zollikon – FC Küsnacht 1:1

Selten haben wir an einem B-Junioren-Spiel so viele Zuschauer gesehen wie an jenem Mittwochabend gegen den späteren Aufsteiger aus Küsnacht. Es war ein unglaublich intensives Spiel gegen einen technisch sehr starken Gegner. Leider war unseren Jungs während der 90 Minuten eine gewisse Nervosität und Anspannung anzumerken. Viel zu selten konnten wir Akzente setzen, und als wir in der 60. Minuten durch einen hart gepfiffenen Handelfmeter in Rückstand gerieten, schien die Niederlage irgendwie bereits besiegelt zu sein. Mit unserem allerletzten Angriff des Spiels erkämpften wir uns aber noch eine Ecke, die Philip ins Netz köpfte. Totale Ekstase auf dem Sportplatz Riet und ein ganz wichtiger Punkt im Abstiegskampf!

FC Seefeld – SC Zollikon 2:3

Nur vier Tage später wartete das nächste Derby auf uns. Der FC Seefeld war wahrscheinlich das beste Team der Gruppe und somit klarer Favorit für den Aufstieg in die Coca Cola League. Als wir an jenem heissen Sonntagnachmittag rüber auf die Lengg marschierten, stand der FC Seefeld mit 16 Punkten aus 6 Spielen souverän auf dem 1. Rang. Entsprechend entschlossen und selbstbewusst gingen die Stadtzürcher in die Partie. Es dauerte denn auch nicht lange, bis sie in Führung gingen. Auch auf unseren postwendenden Ausgleich reagierten sie unaufgeregt, erzielten noch vor dem Halbzeitpfiff das 2:1 und drückten vehement auf das 3:1.

Irgendwie konnten wir uns aber in die Halbzeitpause retten, und in der zweiten Halbzeit sorgten vor allem unsere Einwechselspieler für frischen Wind. Der FC Seefeld kam nun kaum mehr zu gefährlichen Angriffen, und als Philip sich im Strafraum durchtänzelte und den viel umjubelten Ausgleichstreffer erzielte, kippte das Spiel. In der 83. Minute entwischte Domo seinem Gegenspieler, sprintete auf den FCS-Goalie zu und netzte eiskalt ein. Was in der Halbzeit wohl kaum jemand gedacht hatte, traf ein: Spiel gedreht und dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage zugefügt. Anschliessend wurde der Sieg an der Zolli-Gala ausgiebig gefeiert!

IMG_7335

SC Zollikon – FC United Zürich 2:0 – die Abstiegs-Finalissima!

Vor dem letzten Spieltag lagen wir mit 14 Punkten knapp über dem Trennstrich zu den Abstiegsrängen. Vier Teams konnte es noch erwischen: den FC Red Star (15 Punkte), den FC United Zürich (15 Punkte), den FC Thalwil (14 Punkte) und uns (14 Punkte). Pikanterweise lauteten die Begegnungen am letzten Spieltag «FC Red Star vs. FC Thalwil» und «SC Zollikon vs. FC United Zürich».

Um 15:15 Uhr, als wir uns in der Garderobe auf unser Spiel gegen United vorbereiteten, wurde eine lang erwartete Meldung publik: Red Star und Thalwil hatten sich 1:1-Unentschieden getrennt. Hiess: Der FC Red Star (16 Punkte) hatte  den Klassenerhalt definitiv geschafft, zugleich war der FC Thalwil (15 Punkte) an uns (14 Punkte) vorbei- und mit dem FC United Zürich (15 Punkte) gleichgezogen. Wir mussten gegen den FC United Zürich also unbedingt punkten und durften zudem nicht mehr als zwei gelbe Karten kassieren.

Das Spiel startete turbulent: Bereits nach 30 Sekunden entwischte Domo seinen Gegenspielern und marschierte alleine auf den Torhüter zu. Leider misslang ihm die Ballmitnahme, sodass ein Verteidiger ihn noch einholen konnte und seinen Schuss blockierte. Der FC United übernahm dann sofort das Spieldiktat und wurde vor allem durch Eckbälle das eine oder andere mal gefährlich. Nach 25 Minuten beruhigte sich das Spiel. Vor allem, weil unsere Jungs in der Defensive einen unglaublich guten Job machten. Halbzeitstand: 0:0. Zu diesem Zeitpunkt lag der FC Thalwil auf dem Abstiegsplatz.

Gleich nach Wiederanpfiff war es einmal mehr unser Capitano Philip, der uns die Kohlen aus dem Feuer holte. Er schnappte sich den Ball, umkurvte unwiderstehlich mehrere United-Verteidiger und schloss mit seinem «schwachen» linken Fuss ab; der Torhüter parierte mirakulös, doch verwertete Geiger den Abstauber in Thomas-Müller-Manier. Als Domo in der 75. Minute seine zweite Chance des Spiels eiskalt verwertete, war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen, vor allem weil sich United gleich selber mit einer unnötigen gelben Karte schwächte und die letzten zehn Minuten in Unterzahl agieren musste. So spielten wir die letzten Minuten herunter, ohne weitere Chancen zuzulassen, und feierten anschliessend in unserem Clubhaus den hart erarbeiteten Klassenerhalt!

40FF2B87-61EA-455D-85F6-E0369DFA61DF

***

Liebe B-Junioren, es war eine sehr intensive Rückrunde und ihr habt in den entscheidenden Momenten grossen Charakter gezeigt und abgeliefert. Wir sind sehr stolz auf euch und möchten euch nochmals ganz herzlich zum Klassenerhalt in dieser «Todesgruppe» gratulieren!

Etwas allerdings haben wir noch zu bemängeln: eure Trainingspräsenz! Uns ist natürlich bewusst, dass ihr einiges um die Ohren habt. Aber wenn ihr euch besser organisiert und am Wochenende die eine oder andere Stunde zusätzlich für die Schule investiert, läge der eine oder andere Trainingsbesuch mehr drin. Ansonsten gibt es aber wirklich nichts zu meckern. Ihr seid grossartige Fussballer und noch grossartigere Menschen. Wir hatten grossen Spass; vielen Dank für das grossartige Jahr!

Tomas Hermida & Renato «Reno» Lionzo

SCZ B-Junioren Awards

Natürlich wurden auch dieses Jahr die fast schon traditionellen SCZ-B-Junioren-Awards verliehen. Hier sind die Gewinner:

975c4879-3a71-459b-9b84-45e7fb68ae3a

(Oben links) Rookie des Jahres: Kiri
Kiri ist DAS Goalietalent des SC Zollikon. Im vergangenen März durfte er sogar im Trainingslager der 1. Mannschaft eine Halbzeit spielen und es ist nur eine Frage der Zeit, bis er das Tor der 1. Mannschaft als Stammkeeper hüten wird.

(Oben in der Mitte) Stürmer des Jahres: Domo
Im Sommer 2018 verliess uns Domo in Richtung FC Ramibühl. Es war ein ganz bitterer Abgang, weil uns Domo mit seinem Tempo und Torinstinkt in den letzten Jahren viele Tore beschert hatte. Drei Monate später tauchte er auf dem Riet auf und wollte wieder zurück zu seiner grossen Liebe: dem SCZ. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion gelang es uns, ihn noch knapp vor Ende der Transferfrist zurückzuholen. Und Domo holte sich am Ende der Saison völlig verdient den Award «Stürmer des Jahres».

(Oben rechts) Spieler des Jahres: Philip
Dieser Junge ist einfach unglaublich und bringt praktisch alles mit: Er verliert kaum einen Ball, er ist sehr passsicher, er hat einen guten Schuss, er ist dribbel- und zweikampfstark, er ist intelligent und ein richtiger Anführer. Unser Capitano hat eine bärenstarke Saison gespielt und sich diesen Award aber sowas von verdient! Und weil er so unfassbar gut ist, überspringt er die A-Junioren und steht bereits ab diesem Sommer im Kader der 1. Mannschaft. Herzliche Gratulation!

(Unten links) Mittelfeldspieler des Jahres: Léon
Léon, der Magier, Léon der Kreative, Léon der Künstler! Er war letzte Saison vielleicht nicht der konstanteste Spieler, aber er war jederzeit gut für ein Tor oder einen entscheidenden Moment. Wenn er jetzt noch ein bisschen in die Höhe und in die Breite wächst, wird er dem SCZ noch viele weitere schöne Momente bescheren!

(Unten rechts) Verteidiger des Jahres: Ryan
Ryan ist ein hervorragender Verteidiger und Fussballer, er hatte aber in der Hinrunde den einen oder anderen Aussetzer. Unnötige Fouls, unnötig verursachte Elfmeter und total unnötige Diskussionen mit seinen Gegenspielern sorgten bei uns Trainern für Kopfschütteln. Was wir ihm hoch anrechnen müssen: Er hat aus seinen Fehlern gelernt und in der Rückrunde topkonzentriert und unaufgeregt sein Spiel gemacht. Zusammen mit seinem Innenverteidiger-Kollegen Jason hat er dafür gesorgt, dass wir nur 16 Gegentore kassierten und somit die stärkste Abwehr der Promotion stellten.