Db_3

Db/Dc-Junioren: Neue Herausforderung mit Höhen und Tiefen, aber stetiger Steigerung

Für viele Kinder und auch für die Trainer war die Herausforderung neu, ab der Saison 2019/20 in einem Pool zu trainieren. Der Start war nicht einfach. Für uns Trainer spielte die Kommunikation und Zusammenarbeit eine zentrale Rolle. Neben unserem Alltag bei der Arbeit oder Zuhause war sie nicht immer einfach umzusetzen.

Db_1Aus Sicht der Kinder fehlte die Identifikation der Mannschaft. Eine zentrale Frage, die sich die Kinder immer wieder stellten, lautete: Spiele ich jetzt im Db oder im Dc?

Das Verlangen nach mehr Struktur und Einheit führte nach den Herbstferien dazu, dass die Mannschaften wieder getrennt voneinander trainierten und die Spieler fix einer Mannschaft zugeteilt wurden.

Jetzt stellt sich die Frage: War das alles umsonst? Meine Antwort ist ein klares Nein. Durch die gemeinsame Erfahrung ist die Zusammenarbeit unter den Trainern besser geworden; zudem sind die Hemmungen der Kinder gesunken, bei Bedarf in einer anderen Mannschaft auszuhelfen.

Wie erfolgreich war die Saison des Db (1.Stkl. Gruppe 10)? Platz 8 von 11 mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen.

Db_2Fazit: Die Mannschaft hatte einen guten Meisterschaftsstart mit einem Sieg. Danach folgten Höhen und Tiefen, aber die Mannschaft hat sich gut entwickelt. Die Junioren zeigten ihr Können immer wieder in einem guten Passspiel oder Dribbling. Für die zweite Saisonhälfte stehen Spielverständnis und ein sauberes Passspiel im Vordergrund.

Wie erfolgreich war die Saison des Dc (2. Stkl. Gruppe 15)? Platz 4 von 10 mit 5 Siegen und 4 Niederlagen.

Db_4Fazit: Die Tatsache, dass sie kein einziges Unentschieden erzielte und zwei hohe Niederlagen hinnehmen musste, zeigt, dass die Mannschaft gerne Risiken eingeht. Dass sie Kämpfer sind, bewiesen die Junioren ein letztes Mal beim abschliessenden Heimspiel, als sie 2:8 im Rückstand lagen und dennoch kämpften wie die Löwen. Der Teamgeist hat sich gut entwickelt, und für die zweite Saisonhälfte spielen Passspiel und Stellungsspiel eine zentrale Rolle.

Ein grosses Dankeschön geht an die Eltern, fürs Waschen, Fahren und die zahlreiche Unterstützung bei den Fussballspielen. Ein weiteres Dankeschön geht an unsere Co-Trainer Steven, Levi, Cinar, Stephane und Onur, die uns in den Trainings mit Rat und Tat zur Seite standen. Als letztes möchten wir auch den Vorstandsmitgliedern und der Juko für die Unterstützung und Betreuung danken, die viel Zeit und Arbeit im Hintergrund des Vereins leisten.

Tamara Hidber-Mullis & Luka Demsar


Db-Junioren

Nach kurzer Vorbereitung stand am 24. August das erste Spiel der Saison 2019/2020 auf dem Programm. Sogleich gab es den ersten Heimsieg zu feiern. In den beiden darauffolgenden Spielen mussten wir hingegen Enttäuschungen hinnehmen: Gegen schlagbare Gegner gab’s eine Niederlage und ein Unentschieden.

Db_5Danach folgte das emotionale Heimspiel gegen Fehraltorf, das wir nach einer hitzigen Schlussphase ultraknapp 5:4 gewannen. Als Nächstes mussten wir wiederum eine Niederlage verarbeiten, gefolgt von einem Punktgewinn in Uster, wo wir mit etwas Glück auch hätten gewinnen können. Im nächsten Match zeigten wir gegen den FC Maur eine katastrophale, ungemein enttäuschende Leistung. Die Quittung: eine 0:10-Niederlage.

Immerhin konnten wir uns sofort rehabilitieren: Wir besiegten Männedorf auf dem Riet 7:2, was sehr schön war, zumal wir endlich mal nicht bloss einen knappen Sieg feiern konnten, sondern einen klaren Sieg – eine echte Genugtuung! Leider folgte die Saison auch im Spätherbst dem bereits bekannten Motto «Auf und Ab»: Im letzten Vorrundenspiel mussten wir im Derby bei Erzrivale FC Küsnacht eine 1:7-Klatsche und somit eine weitere Enttäuschung hinnehmen. Somit konnten wir letztlich zwar den Ligaerhalt feiern, doch wäre sicherlich mehr drin gelegen.

Nach Abschluss der Vorrunde spielten wir eine Freundschaftspartie gegen den FC Egg, in der wir spielerisch überzeugten, nicht aber absolut klasse agierten – und so gewann Egg verdient 3:1. Eine Woche später traten wir mit einer gemischten Mannschaft bei einem Hallenturnier in Aarau an: Fünf Db-Junioren spielten gemeinsam mit vier Dc-Junioren. Leider verloren wir die meisten Spiele deutlich. Siegeschancen hatten wir bloss in einer Partie, doch spielten wir dem Gegner leider zu viele Fehlpässe zu.

Höhepunkte:

Der emotionale Sieg gegen den FC Fehraltorf und der höchste Saisonsieg gegen Männedorf.

Tiefpunkt:

Die 0:10-Heimniederlage gegen Maur bei Dauerregen an einem kalten nassen Mittwochabend, als wir absolut nix zeigten und sich zu allem Unglück auch noch unser Captain verletzte, der danach mehrere Monate ausfiel.

Die Resultate der Db-Junioren:

SCZ Db – FC Pfäffikon 1:0.

FC Stäfa – SCZ Db 4:1.

SCZ Db – FC Witikon 2:2.

FC Seefeld – SCZ Db 2:1.

SCZ Db – FC Feraltorf 5:4.

FC Greifensee – SCZ Db 5:0.

FC Uster – SCZ Db 3:3.

SCZ Db – FC Maur 0:10.

SCZ Db – FC Männedorf 7:2.

FC Küsnacht – SCZ Db 7:1.

SCZ Db – FC Egg 1:3 (Freundschaftsspiel).

SCZ Db/Dc – FC Aarau 0:6.

FC Bassersdorf c – SCZ Db/Dc 4:3.

SCZ Db/Dc – FC Bassersdorf b 4:10.

Dc-Junioren

Nach einer Woche Training stand bereits das erste Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Die Mannschaft zeigte leider keine berauschende Leistung und hatte grosse Mühe. Und so gingen wir im Derby beim Nachbarn Seefeld regelrecht unter – 0:22.

Dc_1Nach diesem Schock zeigte die Mannschaft Charakter und ihre Stärke, auch wenn zunächst eine weitere Niederlage hinzukam. Ab da war dann aber Schluss mit Niederlagen! Wir starteten eine beeindruckende Siegesserie, die mit einem 3:1-Erfolg in Mönchaltorf begann. Und wie sie begann! Wow, die Mannschaft spielte sich in einen regelrechten Rausch, drückte den sehr schwachen FC Mönchaltdorf mehrfach in die eigene Platzhälfte und schoss sich so richtig ihren Frust von den ersten beiden Spielen von der Seele. Am Schluss hiess es 11:1 für die Dc-Junioren – genial und echt eine Genugtuung!

So starteten die Dc-Junioren richtig durch und erreichten gleich drei Siege in Serie. Leider wurde die Siegesserie danach durch eine sehr ärgerliche 2:7-Niederlage in Oetwil am See beendet. Diese Niederlage brachte aber keine Verunsicherung, konnten sich die Junioren doch sogleich wieder steigern und zwei Siege verbuchen. Immer weiter kletterten sie in der Tabelle nach oben. Leider mussten wir im letzten Spiel der Vorrunde nach einem sehr schwachen Heimauftritt eine weitere Enttäuschung hinnehmen: Wir verloren gegen den FC Wald 2:8.

Dennoch: Die Meisterschaft ist sehr erfolgreich bestritten worden. Gratulation zum 4. Rang!

Höhepunkt:

Dies war ohne Frage der 11:1-Auswärtssieg gegen Mönchaltorf, als wir nach zwei Startniederlagen dominant und spielfreudig auftraten und super zusammenspielten – die Mannschaft zeigte Charakter und Stärke. Einfach genial. Bravo!

Tiefpunkt:

Eindeutig die peinliche Derbyniederlage beim FC Seefeld nach sehr schwachem Auftritt. Das war einfach gar nichts! Die Mannschaft spielte lustlos, planlos und ohne Ideen, zudem waren ein paar Spieler sehr unmotiviert.

Die Resultate der Dc-Junioren:

 FC Seefeld – SCZ Dc 22:0.

SCZ Dc – FC Witikon 4:7.

FC Mönchaltdorf – SCZ Dc 1:11.

FC Mänedorf – SCZ Dc 1:3.

SCZ Dc – FC Stäfa 6:1.

FC Oetwil am See – SCZ Dc 7:2.

SCZ Dc – FC Wetzikon 3:0.

SCZ Dc – FC Meilen 3:0.

SCZ Dc – FC Wald 2:10.

SCZ Db/Dc – FC Aarau 0:6.

FC Bassersdorf c – SCZ Db/Dc 4:3.

SCZ Db/Dc – FC Bassersdorf b 4:10.